Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Amtsblatt | Redaktionelles
01.02.2017

Lob für den Winterdienst


(01.02.2017) Die Schneepflüge des Winterdienstes sorgten heute für freie Fahrt auf allen Straßen. „Verkehrt rollt in Freiberg – gut gemacht“, lobte die Facebook-Gruppe „Verkehrsinfo Freiberg und Umgebung“ den Einsatz der Mitarbeiter.

Auch Jens Irmer, Geschäftsführer der Entsorgungsdienste Kreis Mittelsachsen (EKM), stimmte in das positive Fazit ein. „Die Zusammenarbeit mit der Stadt Freiberg klappt hervorragend“, fasst er zusammen. Täglich waren EKM und Becker Umweltdienste mit der Stadt Freiberg in direktem Kontakt, um über die Schneeräumung zu sprechen.

Denn an vielen Stellen behinderten der Schnee und parkende PKWs die Müllfahrzeuge in engen Straßen. „Wenn wir aufgrund des Schnees in eine Straße mit unseren 2,80 Meter breiten und bis zu 13 Meter langen Fahrzeugen nicht reinkommen, versuchen wir später erneut, sie anzufahren“, erklärt Irmer. Die Mitarbeiter der Entsorgungsfirmen brauchten deswegen in den letzten Tagen bis zu vier Stunden länger für ihre Fuhren. Wo die Einsatzfahrzeuge der Entsorgungsfirmen wegen des Schnees nicht hinkamen, versucht der Winterdienst schnell Abhilfe zu schaffen. Denn auch bei dem einsetzenden Tauwetter geht der Schneeabtransport weiter. Und Jens Irmer ist sich sicher: „In der nächsten Woche ist eine normale Entsorgung wieder möglich.“

Informationen zu Orten und Stellen, an denen bisher der Müll nicht entsorgt werden konnte, gibt es unter der Rubrik „Aktuelles“ unter: http://www.ekm-mittelsachsen.de/

Schneefälle und Eisbildung in Freiberg

(31.01.2017) Neuer Schnee bedeckt seit gestern Abend die Freiberger Straßen und Wege. Der Winterdienst ist deswegen seit 2:30 Uhr im Einsatz, um die Hauptverkehrsstraßen zu beräumen. Gegen das drohende Blitzeis setzen die Mitarbeiter Salz ein. Weiterhin werden Straßen vom Schnee befreit, um den Entsorgungsfahrzeugen ihre Arbeit zu ermöglichen.

In Friedeburg schufen die Mitarbeiter mit ihren Fahrzeugen auf dem Friedmar-Brendel-Weg und der Witzlebenstraße eine breite Fahrspur für die Entsorgungsfahrzeuge, die morgen zur Entleerung der Tonnen das Gebiet anfahren. Der Winterdienst nahm zusätzliche Hinweise der Firma „Becker Umweltdienste“ auf und setzt in der Bahnhofsvorstadt die Mühlgasse und Bergstiftsgasse auf seinen Einsatzplan. Auch der Kreuzungsbereich auf dem Bertholdsweg sowie die Schöne Gasse werden angefahren und beräumt.

Auch morgen früh sind die Mitarbeiter des Winterdienstes wieder ab 2.30 Uhr für sichere Straßen in Freiberg im Einsatz.

Winterdienst schafft breite Straßen


(30.01.2017) Für breite Straßen sorgte der Winterdienst heute auf der Goethestraße. Um den Fahrzeugen der Müllentsorgung die Wege frei zu räumen, waren die Räumfahrzeuge auf dem Seilerberg, in der Bahnhofsvorstadt und dem Silberhofviertel im Einsatz. Schon am Vormittag transportierten die Mitarbeiter den Schnee rund um die KITA Schlaumäuse auf der Silberhofstraße ab.

Mit seinen Einsätzen sorgt der Winterdienst auch in den nächsten Tagen für freie Wege für die Entsorgungsfahrzeuge im Stadtgebiet. In der Bahnhofsvorstadt sind die Fahrbahn auf der Jungestraße und am Hirtenplatz verbreitert. Auf dem Seilerberg wurden die Feldstraße und die Johannes-R.-Becher-Straße beräumt. Heute stehen auf dem Einsatzplan die Heinrich-Zille-Straße und Am St.-Peter-Schacht. Auf dem Seilerberg werden der Bertholdsweg, Am Maßschacht und der Steigerweg vom Schnee beräumt, um die Spurbreite auszubauen. Im Bahnhofsviertel passiert dies auf der Sachsenhofstraße, Turmhofstraße, Bergstiftsgasse, Mühlgasse, Lange Straße und der Schöne Gasse.

Um den Entsorgungsfahrzeugen die Arbeit trotz Schneebergen zu ermöglichen, sind auch die Hauseigentümer gefordert. Der Winterdienst bittet alle Hauseigentümer, im Schneewall am Straßenrand einen Durchgang für ihre Mülltonne zwischen Gehweg und Straße zu schaffen. Nur so können die Mitarbeiter der Entsorgungsfirma die Tonne zum Entleeren zu ihrem Fahrzeug rollen.

Glättewarnung
Morgen ist äußerste Vorsicht im Straßenverkehr wegen Glätte geboten. Aufgrund von Regen droht Blitzeis auf der Fahrbahn. Der Winterdienst steht mit seinen Streufahrzeugen bereit. Doch trotz des Einsatzes von Salz kann sich bei anhaltenden Niederschlägen eine glatte Eisschicht bilden.

Winterdienst räumt Wege für Entsorgungsfahrzeuge frei


(27.01.2017) Christian Fischer schippt Schnee auf dem Petriplatz. Für den Winterdienst Freiberg schiebt er mit seinem Radlader die Schneeberge zusammen und hebt sie auf den bereitstehenden Laster. Hochbeladen geht die Schneefuhre zur Cotta-Straße.

Wie in der Altstadt war der Winterdienst heute wieder im ganzen Stadtgebiet im Einsatz. Die Räumfahrzeuge folgen dabei einem festen Plan, der auch in den nächsten Tagen wichtige Straßen von Schnee befreit. So soll mehr Platz für Entsorgungsfahrzeuge geschaffen werden. Unterstützt wird der Winterdienst von Mitarbeitern und Einsatzfahrzeugen der „Becker Umweltdienste“.

Nach den heutigen Arbeiten in der Altstadt, der Bahnhofsvorstadt, dem Seilerberg und dem Silberhofviertel geht es in den nächsten Tagen an folgenden Stellen weiter: Im Silberhofviertel werden der Heinrich-Zille-Weg und Am St-Peter-Schacht beräumt. Auf dem Seilerberg stehen der Bertholdsweg, Am Maßschaft und der Steigerweg zur Beräumung an. In der Bahnhofsvorstadt arbeitet der Winterdienst auf der Sachsenhofstraße, Turmhofstraße, Bergstiftsgasse, Mühlgasse, Lange Straße und Schöne Gasse. Danach stehen Einsatze in Friedeburg, der Altstadt und rund ums Krankenhaus auf dem Plan.

Winterdienst setzt Schneetransporte fort


(26.01.2017) Der Winterdienst der Stadt Freiberg fährt weiter Einsätze. Um die Straßen von den festen Schneemassen zu befreien, sind am Freitag und Samstag wieder Räumfahrzeuge unterwegs. Die LKWs kommen in der Altstadt, der Bahnhofsvorstadt, Friedeburg, auf dem Seilerberg und dem Wasserberg zum Einsatz.

Die eingesetzten Fahrzeuge der Becker Umweltdienste verladen den Schnee und bringen ihn zur Cotta-Straße und zur Hegelstraße. Dort türmen sich die Ladungen der vergangenen Wochen. Bereits seit dem 13. Januar transportiert die Stadt Freiberg Schnee aus der Stadt.

Die Einsätze in den kommenden Tagen sind in mehreren Stadtteilen geplant.
Ein Ziel ist es dabei, die Fahrbahnbreite zu vergrößern und Entsorgungsfahrzeugen, etwa von der Müllentsorgung, die Durchfahrt zu vereinfachen. Zudem sollen Parkplätze vom Schnee befreit werden.

In der Altstadt steht der Petriplatz auf dem Einsatzplan. In der Bahnhofsvorstadt arbeiten die Räumungskräfte auf der Silberhofstraße. Dort räumen sie auf der rechten Seite Flächen frei um Parkmöglichkeiten zu schaffen.

In Friedeburg wird auf der Goethestraße besonders die rechte Seite ab Ludwig-Renn-Park entlang des gesamten Kita-Komplexes beräumt. Ziel ist es hier, Flächen zum Parken zu gewinnen. Auf der Witzlebenstraße wird beim Schneeabtransport besonderes Augenmerk auf die Einmündungsbereiche zur Parkstraße und Lessingstraße gelegt.

Auf dem Seilerberg beginnen die Schneetransporte auf der Damaschkestraße, Stauffenbergstraße, Gerhart-Hauptmann-Straße und dem Johannes-R.-Becher-Weg. Auch der Wasserberg steht auf dem Einsatzplan. Hier werden die Straße der Einheit sowie Am Mühlteich angefahren und von Schneehaufen beräumt.

Der Winterdienst fährt auch den Schulkomplex Julius-Weisbach sowie den Schachtweg an. Auf dem Schachtweg werden verstärkt die Seiten beräumt. Auch hierbei geht es darum, weitere Parkmöglichkeiten zu schaffen.

„Eherne Schlange“ von Schnee geräumt


(23.01.17) Uwe Richlofsky schippt mit seinem Radlader den Schnee vom Parkplatz „Eherne Schlange“. Seit Mittag ist das Gelände an der Hornstraße und Ehernen Schlange wieder für PKWs freigegeben und bietet vom Schnee geräumte Parkplätze.

Auch wenn der Schneefall geendet hat, gehen die Arbeiten des Winterdienstes weiter. Am Wochenende beendeten die Mitarbeiter ihre Räumungsarbeiten auf dem Wasserberg auf der Ziolkowski- sowie der Mendelejewstraße. Heute fuhren sie mit ihrem Räumgeräten auf die Tschaikowskistraße, danach wird die Maxim-Gorki-angefahren.

Auf dem Seilerberg sind nun die Ernst-Gruße-Straße und der Siedlerweg beräumt. Für morgen stehen die Jungestraße und Breithauptstraße auf dem Einsatzplan. Um das Fahren vor und hinter dem Bahnhof zu erleichtern, räumt der Winterdienst an wichtigen Stellen die Florian-Geyer-Straße, Turnhofstraße, den Bertholds- und den Zilleweg.

Ins Zentrumsnähe wird der Schnee vom, Franz-Mehring-Platz und dem Hirtenplatz abtransportiert.

Schneeberäumung des Parkplatzes „Eherne Schlange“ gestartet


(20.01.17) Heute begann der Winterdienst der Stadt Freiberg den Parkplatz „Eherne Schlange“ zu beräumen. Die Stellflächen an der Hornstraße sind nun von Schnee befreit und stehen wieder zum Parken zur Verfügung. Am Montag nimmt der Winterdienst die Parkplätze entlang der Ehernen-Schlange in Angriff. Schilder weisen ab heute darauf hin, dass deswegen am Montag zwischen 10 und 12 Uhr ein Halteverbot auf dem zu beräumenden Teil des Parkplatzes gilt.

Viele Straßen wurden durch den Winterdienst in den letzten Tagen beräumt. Auf dem Seilerberg sind die Arbeiten auf der Glück-Auf-Straße, Thomas-Müntzer-Straße, Thomas-Mann-Straße, Werner-Seelenbinder-Straße und Max-Roscher-Straße abgeschlossen. Die Beräumung der Ernst-Gruße-Straße wird ebenfalls heute beendet sein.

Auch am Wasserberg stehen der Abtransport des Schnees auf der Joliot-Curie-Straße, Brunnenstraße und Dr.–Richard-Beck-Straße kurz vor dem Abschluss. Danach fahren die Räumungstrupps des Winterdienstes die Ziolkowskistraße und der Mendelejewstraße an. Auf dem Forstweg werden Ausweichstellen für PKWs geschaffen.

Ein besonderes Augenmerk richtet der Winterdienst am Samstag angesichts des Tauwetters auf die mögliche Eisbildung auf den Straßen. Dafür stehen Schneepflüge mit ausreichend Streusalz bereit.

Der Winter macht Spaß!


(19.01.17) Die Sonne scheint und beschert den Freibergern einen wunderschönen Wintertag in der Bergstadt. Der Hort der Freiberger Pestalozzi-Grundschule nutzte den sonnigen Tag, um im Albert-Park rodeln zu gehen. Viele Kreative holten ihre Kamera heraus, um bei perfekten Lichtverhältnissen die herrliche Winterkulisse auf ihre Chipkarte zu bannen.

Für die Freiberger ist der Winterdienst natürlich weiter im Einsatz. Heute arbeitete er in der Altstadt, dem Seilerberg, dem Wasserberg und der Bahnhofvorstadt.

Los ging es in der heutigen Nacht im Bereich Untermarkt. Dort wurde der Schnee aus den Nebenstraßen herausgefahren.

Im Seilerberg fuhren die Einsatztruppen auch heute wieder die Glück-Auf-Straße und die Thomas-Mann-Straße an und räumten die Fahrbahn frei. Danach wurden die Werner-Seelenbinder-Straße und die Max-Roscher-Straße beräumt

Auf dem Wasserberg machte der Winterdienst die Albert-Einstein-Straße und die Karl-Günzel-Straße schneefrei. Ab morgen wird der Schnee aus der Ziolkowskistraße und der Mendelejewstraße beräumt. Auf der Maxim-Gorki-Straße, der Tschaikowskistraße und der Brunnenstraße schaffen die Radlader Ausweichmöglichkeiten für den Gegenverkehr, um den Straßenverkehr zu erleichtern.

Auch der Verkehr in der Bahnhofsvorstadt wird vom Winterdienst in den Blick genommen. Für entgegenkommende Autos und Busse werden auf der Dammstraße und dem Roten Weg entsprechende Ausweichstellen freigeräumt.

Wichtige Information: Parkplatz "Eherne Schlange" wird Montag beräumt


(19.01.17) Eine wichtige Information für alle Nutzer des Parkplatzes „Eherne Schlange“: am Montag, dem 23. Januar, wird der Parkplatz vom Schnee beräumt. Deswegen gilt dort am Montag zwischen 8 und 12 Uhr ein Halteverbot. Alle Autofahrer werden gebeten, ihre parkenden Autos für die Schneeräumung wegzufahren.

Schneetransporte gehen weiter


(18.01.17) Vollgeladene LKWs rollen seit Tagen durch die Cottastraße. Die Schneemassen auf ihrer Ladefläche schütten sie dort zu einem riesigen Schneeberg zusammen. Der Winterdienst transportiert seit dem Wochenende den Schnee von den Straßen der Innenstadt und dem Seilerberg dorthin.

Rund 5000 Kubikmeter Schnee wurden bisher aus den Straßen gefahren. Beräumt wurden heute in den frühen Morgenstunden u.a. die Domgasse, der Domplatz, die Brennhausgasse und die Kirchgasse. Im Seilerberg schippten die Mitarbeiter die Thomas-Mann-Straße (Abschnitt in Richtung Werner-Seelenbinder-Straße), Am Seilerberg, die Max-Roscher-Straße, die Ernst-Grube-Straße und die Werner-Seelenbinder-Straße frei. Im Wasserberggebiet wurde heute mit der Beräumung an der Einsteinstraße begonnen.

In Friedeburg räumte der Winterdienst die Wege rund um die neue Kita Kurt-Handwerk-Str. Der störende Schneeberg im Bereich Lessingstr./Chemnitzer Str. wurde aus dem Kreuzungsbereich entfernt. Heute setzte die Feuerwehr ihren Einsatz an den Bushaltestellen im Bereich Meißner-Ring, Friedeburger Straße, Brander Straße sowie Leipziger-Straße fort.

Morgen wird die Schneeberäumung im Seilerberggebiet weitergehen. Dann werden der Winterdienst auf der Glück-Auf-Straße, Siedlerweg und der Franz-Mehring-Platz die Straßen vom Schnee befreien.

Winterdienst macht die Wege frei


Feuerwehr Freiberg unterstützt Räumungsarbeiten

(17.01.17) 80 Zentimeter Schnee sind in Freiberg in den letzten zehn Tagen gefallen. Nun hält der Schneefall kurz inne. Der Winterdienst der Stadt Freiberg nutzt die Schneepause, um verstärkt Straßen vom Schnee zu beräumen.

In der Nacht von Montag auf Dienstag transportierten fünf LKWs wiederum rund 1000 Kubikmeter Schnee aus der Innenstadt ab. Tagsüber gingen heute die Beräumungsarbeiten am Seilerberg weiter. Aus der Thomas-Mann-Straße wurde der Schnee bereits herausgefahren, als nächstes stehen die Glück-Auf-Straße, Max-Roscher-Straße und Straße am Seilerberg auf dem Plan.

Zusätzlich wird ab morgen das Gebiet Wasserberg beräumt. Die Arbeiten beginnen an der Albert-Einstein-Straße und der Karl-Günzel-Straße. An den folgenden Tagen soll der Schnee aus weiteren Straßen abgefahren werden, wie der Joilot-Curie-Straße, Brunnenstraße und Dr.-Richard-Beck-Straße.

Der Winterdienst widmet sich seit gestern verstärkt darum, den Zugang zu Schulen, KITAs und Bushaltestellen frei zu machen. Die Feuerwehr Freiberg unterstützt seit gestern die Räumungsarbeiten. Auf der Karl-Kegel-Straße halfen die Feuerwehrleute, die Bushaltestellen von den Schneehaufen zu befreien. Auf den Gehwegen und Straßen sind drei Schneefräsen im Einsatz, um die Wege wieder passierbar zu machen.

Derzeit prüft die Verkehrsbehörde in Freiberg, weitere Straßen in Einbahnstraßen umzuwandeln. Bereits gestern wurde der Kögler-Ring als Einbahnstraße eingerichtet. Durch die einspurige Führung sollen die Arbeit des Winterdienstes erleichtert und der fließende Verkehr unterstützt werden.

Ernst-Grube-Halle am Mittwoch wieder geöffnet


(16.01.17) Die Stadt Freiberg beräumt das Dach der Ernst-Grube-Halle. Seit Montagmorgen sind Mitarbeiter der Firma Krampitz im Einsatz, um das Dach von den Schneemassen zu befreien. Am morgigen Dienstag sind die Beräumungsarbeiten voraussichtlich abgeschlossen. Ab Mittwoch steht die Halle dann wieder für den Vereins- und Schulsport zur Verfügung.

Wegen der heftigen Schneefälle hat die Stadt Freiberg die Ernst-Grube-Halle am Samstag für den Sportbetrieb geschlossen. Deswegen fielen am Wochenende ein Handballspiel des HSG Freiberg sowie ein Turnier des Fußballvereins BSC aus. Heute und Morgen entfallen der Schulsport und verschiedene Trainingstermine.

Die Schneelast auf dem Dach der Grube-Halle wird regelmäßig gemessen. In der vergangenen Woche wurde am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag die Höhe und die Art des Schnees ermittelt. Am Samstag wurde aufgrund der Messergebnisse entschieden, die Halle zu schließen. Die Schließung erfolgte als Vorsichtsmaßnahme.

Stadt Freiberg fährt Schnee aus der Stadt


(16.01.17) Der Winterdienst der Stadt Freiberg fährt seit Freitag Schnee aus der Stadt. Dafür sind fünf Transportfahrzeuge, zwei Ladegeräte und ein Radlader im Einsatz. Allein am Wochenende wurden so über 2000 Kubikmeter Schnee aus der Stadt transportiert.

Die Fahrzeuge kamen in der Erbischen Straße, Burgstraße, Petersstraße, Waisenhausstraße, Heubner- und Herderstraße zum Einsatz. In den nächsten Tagen sind Schneetransporte aus der Turnerstraße, Körnerstraße, Thomas-Mann-Straße und Am Seilerberg geplant. In der Innenstadt stehen die Heubnerstraße, der Buttermarkt sowie die Buttermarktgasse auf dem Einsatzplan.

Aktuelles

Anschrift Stadtverwaltung Freiberg
Pressestelle
Obermarkt 24, 09599 Freiberg

Kontakt Telefon: 03731 273 104
Fax: 03731 273 73 104
E-Mail: Pressestelle@Freiberg.de

Öffnungszeiten Dienstag
09.00 - 12.00 Uhr &
13.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr


Bitte beachten Sie die jeweiligen
Sprech-/Öffnungszeiten
der einzelnen Verwaltungsbereiche.