Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Amtsblatt | Redaktionelles
11.01.2019

Bürgerpreisträger 2018

Laudatio für Regina Jacob ... zum Filmportät

Sehr geehrte Frau Jacob,

Sie gehören zu den wenigen und außergewöhnlichen Menschen, die sich ihr ganzes Leben für das Wohl anderer Menschen einsetzen. Der Wille und der Wunsch, Gutes zu tun, ist ein Teil Ihrer selbst und eng verbunden mit Ihrem tiefen Glauben.

Bereits als Jugendliche suchten Sie sich eine Aufgabe in Ihrem Umfeld, bei der sie sich mit Freude für das Gemeinwohl einbringen konnten. Dabei muss erwähnt sein, dass Ihr kirchliches Engagement zu DDR-Zeiten eine Entscheidung war, die persönlichen Mut und Standhaftigkeit erforderte.

Bereits als 14-Jährige unterstützten Sie in Ihrer Heimatkirchengemeinde im Kinderkreis, in der Jungen Gemeinde und waren Kindergottesdiensthelferin.

Im Jahre 1979 erfolgte Ihr Umzug nach Freiberg: Auch hier engagierten Sie sich von Anfang an in Ihrer neuen Kirchgemeinde Christopherus. Von 1980 bis 1997 waren Sie nicht nur im Kirchenvorstand, sondern auch in weiteren Funktionen tätig.

Im Jahre 1996 entstand die Idee, soziale Projekte für Kinder und Familien mittels eines gemeinnützigen Vereins umzusetzen.

Von Beginn an wirkten Sie mit, protokollierten nicht nur alle Sitzungen und erstellten alle Schriftstücke dazu, sondern gehörten auch zu den Gründungsmitgliedern, des am 25. September 1997 aus der Taufe gehobenen Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Freiberg.

13 Jahre lang übernahmen Sie in Ihrer Funktion als Schriftführerin die Verantwortung als ehrenamtliches Vorstandsmitglied. Ab 2010 unterstützen Sie den neugewählten Vorstand als Ehrenmitglied.

Doch auch nach Ihrem Ausscheiden aus dem Berufsleben waren Sie weiterhin rastlos. Sie wandten sich einem neuen ehrenamtlichen Betätigungsfeld zu und sind inzwischen seit fast 18 Jahren als sogenannte „Grüne Dame“ im Kreiskrankenhaus Freiberg tätig.

Die „Grünen Damen und Herren“ der Evangelischen Kranken- und Alten-Hilfe Freiberg e. V. leisten ehrenamtlich im Rahmen der freiwilligen Krankenhaus- und Seniorenheim-Hilfe Freiberg einen großen Beitrag zur Humanität in der Gesellschaft.

Ihr Engagement als grüne Dame übersteigt das übliche Maß bei Weitem, da Sie sehr häufig zweimal oder auch dreimal pro Woche Menschen, die sich in besonderen Notsituationen befinden oder keine Angehörigen mehr haben, Besuche abstatten.

Sie sind stets verlässlich zur Stelle. Sie sind eine sensible Zuhörerin, finden die richtigen Worte des Trostes oder halten einfach nur in einvernehmlichem Schweigen die Hand. Sie begleiten auch Menschen in ihrer letzten Stunde und genau das verlangt unsere Hochachtung und Wertschätzung Ihnen gegenüber, liebe Frau Jacob, sowie allen anderen Grünen Damen und Herren.

Ich danke Ihnen im Namen aller Freibergerinnen und Freiberger für Ihr beispielloses Engagement zum Wohle unserer Stadt und Bürger.

Sven Krüger
Oberbürgermeister der Universitätsstadt Freiberg

Aktuelles

Anschrift Stadtverwaltung Freiberg
Pressestelle
Obermarkt 24, 09599 Freiberg

Kontakt Telefon: 03731 273 104
Fax: 03731 273 73 104
E-Mail: Pressestelle@Freiberg.de

Öffnungszeiten Dienstag
09.00 - 12.00 Uhr &
13.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr


Bitte beachten Sie die jeweiligen
Sprech-/Öffnungszeiten
der einzelnen Verwaltungsbereiche.