Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Bauen und Wohnen | Immobilien und Grundstücke

Ausschreibung städtischer Immobilien und Grundstücke

letzte Änderung: 17.11.2016


Die Stadt Freiberg schreibt folgende Grundstücke freibleibend aus:








bebaute Grundstücke
AnschriftBeschreibung


unbebaute Grundstücke
AnschriftBeschreibung
1u. Darmstädter und Delfter Straße
Gewerbeflächen im Gewerbe- und Industriegebiet Nord/West
Weiterführende Informationen zu Gewerbestandorten finden Sie in der Rubrik Wirtsachaftsförderung unter dem Link "Freie Gewerbeflächen".

2u. Lindenalle (ST Zug)Eigenheimstandort

Flurstück: 202/19
Grundstücksgröße: 796 m² (Bauland, sofort verfügbar)
Kaufpreis: 42.984 €
(es liegt eine noch unverbindliche Reservierung vor)

Preis: 54,00 € / m² (Bauland)

Kosten zzgl. zum Kaufpreis: Vermessungskosten, Kaufnebenkosten wie z. B. Grunderwerbssteuer i. H. v. 3,5 % vom Kaufpreis, Notar- und Umschreibungskosten
.
3u.Am Sportplatz
(ST Zug)

Eigenheimstandort

Lage: 09599 Freiberg ST Zug; Straße „Am Sportplatz“ (öffentlicher Teilbereich)
Flurstück: 478/5 der Gemarkung Zug
Grundstücksgröße: 698 m² (vermessen)
Kaufpreis: 71,00 €/m² zzgl. Kaufnebenkosten i. H. v. ca. 2 % des Kaufpreises und Grunderwerbssteuer i. H. v. 3,5 %

Die Fläche kann grundsätzlich (bauplanungsrechtliches Einvernehmen) als Eigenheimstandort genutzt werden. Erschließungsmedien für Wasser, Gas und Strom liegen in der Straße „Am Sportplatz“ an, allerdings ist die abwasserseitige Erschließung nur mittelbar gegeben. Dazu besteht die Möglichkeit der Schmutzwasserableitung mit einer dezentralen Lösung über eine abflusslose Grube oder Kleinkläranlage auf dem Kaufgrundstück selbst. Zum anderen könnte ein Anschluss bzw. die Leitungsführung in die bereits im privaten Straßenteil befindliche Schmutzwasserleitung erfolgen. Dazu bedarf es Absprachen mit dem Leitungsinhaber. Eine weitere Option wäre evtl. eine Leitungsführung (Hebeanlage) über das private Flurstück 97/5, auch dafür müssten privatrechtlich zusätzlich Regelungen getroffen werden.
Regenwasser muss auf dem Grundstück versickern bzw. Verwendung finden.

Auf der Veräußerungsfläche befinden sich randläufig in straßennähe eine Kabelzuführung sowie ein Lichtmast der Stadtbeleuchtung, beides ist zu dulden (ggf. dingliche Sicherung).
Die Fläche wurde bisher kleingärtnerisch genutzt, eventuell können sich Reste von Bebauungen oder Abgrenzungen (Schuppen, Gewächshäuser, Wegeplatten etc. ) auf der Fläche befinden.

Bei allen Ausschreibungen handelt es sich um die Aufforderung zur Abgabe von Angeboten. Die Entscheidung über den Verkauf trifft das gem. Hauptsatzung der Stadt Freiberg zuständige Gremium. Die Stadt Freiberg ist nicht verpflichtet an einen bestimmten Bieter zu veräußern bzw. an den Höchstbietenden oder überhaupt zu verkaufen. Zwischenverkauf ist vorbehalten.



  Kontakt

Frau Kathrin Putz
Telefon: 03731 273 258
Fax: 03731 273 73 258
E-Mail: Kathrin_Putz@Freiberg.de
oder
Frau Anke Kaffka
Telefon: 03731 273 250
Fax: 03731 273 73 250
E-Mail: Anke_Kaffka@Freiberg.de