Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Amtsblatt | Pressemitteilungen
12.05.2017

Sportplatz im Stadtteil Zug wird saniert und umgebaut

Die Stadt Freiberg hat am 8. Mai damit begonnen, den Sportplatz an der Hauptstraße im Stadtteil Zug zu sanieren bzw. umzugestalten. Die Kosten betragen rund 1,1 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für Mitte November 2017 geplant.

Die Baumaßnahme umfasst den Umbau des vorhandenen oberen Naturrasenplatzes in ein Kunstrasenspielfeld inklusive Ausstattung, den Neubau von Randbefestigungen und Zuwegungen sowie das Anlegen eines Zuschauertribünenweges an der westlichen Spielfeldseite und die Neuerrichtung von Ballfangzäunen und Grundstückseinfriedungen. Die Sportstätte wird weiterhin mit einer neuen Flutlicht- und Blitzschutzanlage ausgerüstet. Als Erste im Stadtgebiet von Freiberg wird diese Flutlichtanlage mit LED-Strahlern ausgestattet. Anschließend ist noch vorgesehen, eine neue Grundstückszufahrt zur Sportanlage, von der Haldenstraße aus, einschl. Entwässerungseinrichtungen herzustellen. In diesem Zusammenhang kann es möglicherweise zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Haldenstraße kommen. Am Ende der Baumaßnahme werden noch verschiedene Ersatzpflanzungen, zum Teil innerhalb der Sportstätte sowie im Stadtteil Zug, vorgenommen. Die Gesamtfertigstellung ist für Mitte November 2017 geplant. Im Februar wurden bereits Vorarbeiten zur Baufeldfreimachung ausgeführt, wie die Fällung von Großgehölzen inklusive Rodung von Wurzelstubben im Baubereich.

Als Gesamtkosten werden 1.126.800 Euro im Haushalt der Stadt Freiberg veranschlagt. Die Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes. Der Fördermittelbescheid wurde am 23. September 2017 durch Sachsens Innenminister Markus Ulbig übergeben.

Nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung wurden die Firmen Landschaftgestaltung,
Straßen-, Tief- und Wasserbau GmbH aus Freiberg mit den Bauleistungen zum Los 1 – Sport- und Freianlagen und die Witt & Liebscher Elekroanlagen GmbH aus Chemnitz mit dem Los 2 – Neubau einer Flutlicht- und Blitzschutzanlage beauftragt.

Wir bitten alle von den Baumaßnahmen betroffenen Grundstückseigentümer und Anwohner um Verständnis für die unvermeidlichen Einschränkungen, Behinderungen, Belästigungen und Erschwernisse. Alle Beteiligten sind bemüht, diese so gering wie möglich zu halten.

Für Anfragen bzw. Anliegen stehen Ihnen das Tiefbauamt der Stadt Freiberg, Heubnerstraße 15, Frau Lohse, Tel. 0 37 31 / 27 34 82, zur Verfügung.

Aktuelles

Anschrift Stadtverwaltung Freiberg
Pressestelle
Obermarkt 24, 09599 Freiberg

Kontakt Telefon: 03731 273 104
Fax: 03731 273 73 104
E-Mail: Pressestelle@Freiberg.de

Öffnungszeiten Dienstag
09.00 - 12.00 Uhr &
13.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr


Bitte beachten Sie die jeweiligen
Sprech-/Öffnungszeiten
der einzelnen Verwaltungsbereiche.